Konsolen SSD – Guide

Nicht nur PCs brauchen SSDs, sondern auch Konsolen profitieren von diesen. Allerdings kann es je nach Plattform sehr starke Unterschiede bei den Anforderungen geben.
Hier findest du für jede Plattform die richtige Konsolen SSD!

Die Unterschiede bei den Plattformen

Die aktuellen Plattformen kann man in drei Gruppen einteilen, die verschiedene Anforderungen haben.

Old Gen: Xbox One, PS4, PS4 Pro und Xbox One X

All diese Konsolen sind eigentlich klassische HDD-Konsolen. Das heißt, sie werden mit einer 2,5 Zoll HDD von Werk aus ausgeliefert.

Dementsprechend sind alle Spiele dieser Plattformen auf HDDs ausgelegt. Das hat den Vorteil, dass Spiele ohne Probleme auf HDDs gespeichert werden können. Allerdings kann das Lagern von Spielen auf SSDs immer noch für kürzere Ladezeiten sorgen.

Anschließen lassen sich Festplatten bei allen Konsolen über USB. Das heißt, fast alles lässt sich anbinden, da selbst SATA und M.2 sich ohne Probleme per Adapter zu USB konvertiert werden kann.
Bei der PS4 und PS4 Pro gibt es noch den zusätzlich Vorteil, dass man die intern verbaute SATA Festplatte austauschen kann. Mehr dazu hier.

New Gen: PS5, Xbox Series S, Xbox Series X

Die neue Generation setzt konsequent von Haus aus auf PCIe SSDs. Das heißt, Spiele sind darauf optimiert von SSDs abgespielt zu werden. Diese bringt den Vorteil, dass extreme kurze Ladezeiten in den meisten Spielen zu erwarten sind.

Auch die PS5, und Xbox Series X/S erlaubt es wieder USB Festplatten anzuschließen. Um aber neue Spiele installieren und spielen zu können, braucht man einer der neuen PCIe SSDs.
Diese Tabelle erklärt es kurz:

PCIe SpeicherUSB oder SATA
PS4 bzw. Xbox One Spielespeicherbar und spielbarspeicherbar und spielbar
PS5 bzw Xbox Series X Spielespeicherbar und spielbarnur speicherbar

Was sich lohnt.

Da es aktuell so große Unterschiede zwischen den verschiedenen Konsolen gibt, lohnt sich je nach Plattform eine SSD mehr oder weniger.

Von Xbox One, PS4 bis PS4 Pro und Xbox One X

Da diese Konsolen von Grund auf für HDDs gemacht worden sind, kann man hier selbst mit einer einfachen HDD arbeiten.

Dabei lohnt sich für die meisten wahrscheinlich eine USB 2.5 Zoll HDD, wie diese:

Wer seine interne Festplatte bei der PS4 ersetzen möchte, kann auch diese kaufen:

SATA SSDs für PS4, PS4 Pro und Xbox One / X

Obwohl natürlich HDDs hier ausreichend sind, profitiert man auch hier stark von schnelleren SSDs. Weswegen man hier z. B. auf diese USB SSD ein Blick werfen könnte:

Für die PS4 gibt es natürlich wieder eine interne Variante:

PS5 und Xbox Series X und S

Bei der neuen Generation muss man viel mehr auf die Festplattenauswahl achten.

Die perfekte Lösung

Falls man hier das Geld hat, sollte man am besten mit einer PCIe SSD sein intern Speicher ersetzen. Dieser erweitert den intern Speicher ohne Einschränkungen.

Für die Xbox Series X und Xbox Series S gibt es aktuell nur Option für eine PCIe SSD. Diese bietet Seagate an und ist auch nur in einer 1TB Variante zu kaufen:

  • NAHTLOSES SPIELERLEBNIS Entwickelt in Zusammenarbeit mit Xbox zum nahtlosen Spielen von Xbox Series X-Spielen von der internen SSD oder Erweiterungskarte ohne Einbußen bei Grafik, Latenz, Ladezeiten oder Bildraten
  • GROSSE KAPAZITÄT 1 TB Speicher zur Erweiterung der Gesamtkapazität der Xbox Series X|S – speichern Sie Tausende Spiele aus vier Xbox-Generationen ohne Abstriche bei der Leistung
  • EXKLUSIV FÜR XBOX Die einzige mit der Xbox Velocity-Architektur kompatible Speicherkarte – für kürzere Ladezeiten, höhere Qualität und ein fesselndes Spielerlebnis
  • SCHNELLES FORTSETZEN Nahtloses Umschalten zwischen mehreren Titeln direkt von der internen SSD oder Erweiterungskarte
  • GARANTIE Genießen Sie langfristige Sicherheit mit der im Lieferumfang enthaltenen beschränkten 3-Jahres-Garantie

Für die PS5 gibt es dagegen aktuell keine Möglichkeit seinen Speicher mit PCIe Speicher zu erweitern. Sony hat angekündigt zertifizierte SSDs bald zu veröffentlich, die den PS5 Speicher ohne einschränkungen erweitern. Allerdings kann man bisher noch kein Kauf.
Aufpassen: Kauft kein M.2 SSDs mit PCIe 4.0 (oder gar PCIe 3.0) der nicht offiziel von Sony zertiziert wurde. Ohne das Zertifikat gibt es keine Möglichkeit neue PS5 Spiele von diese Festplatte zu starten.

Günstiger aber mit Einschränkungen

Falls man etwas günstiger davon kommen will, kann man auch auf USB Festplattten setzen.
Diesen haben den Nachteil, dass nur PS4 bzw. Xbox One Spiele darauf installiert und gespielt werden können. Neue Xbox Series und PS5 Spiele lassen sich von dort aus nicht starten.
Wobei nur die Xbox es immer hin noch erlaubt Xbox Series Spiele auf einer USB Festplatte zwischenzuspeichern und dann auf die interne Festplatte zu verschieben, wenn man sie spielen möchte.

Ob man eine USB SSD oder HDD kauft, hat hier wieder die selben Vor- und Nachteile, wie bei der älteren Generation.
Empfehlen kann hier diese USB SSD:

  • Zuverlässige Leistung für den Alltag: Entdecken Sie tragbaren Highspeed-Speicher und übertragen Sie riesige Dateien im Schnelldurchlauf.
  • Volle Kraft voraus: Mit PCIe-NVMe-Technologie und USB 3.2 Gen.2 ist die T7 Touch bis zu 9,5 Mal schneller als externe Festplatten (HDDs).
  • Sicherheit an erster Stelle: Dank AES 256-Bit-Hardware-Verschlüsselung lässt sich die T7 Touch auf Wunsch per Fingerabdruck oder Passwort entsperren.
  • Hohe Kompatibiltät: Über die beiden mitgelieferten USB-Kabel Typ-C auf C und Typ-C auf A ist die T7 Touch mit PCs, Macs, Smartphones, Tablets, Smart TVs und Spielekonsolen kompatibel.
  • Robustes und kompaktes Design: Die T7 Touch kann Stürze aus bis zu zwei Metern Fallhöhe dank stoßfestem Aluminium-Gehäuse überstehen.

Falls man mit längeren Ladezeiten leben kann, kann man auch diese USB HDD kaufen:

  • Ultraschnelle Datentransfers mit USB 3.0
  • Enorme Speicherkapazität
  • Kostenlose Testversion der Software WD SmartWare Pro für automatische und Cloud Datensicherung
  • Für Festplatten mit einer maximalen Größe von ca. 13,2 x 10,5 x 3,8 cm (5,19 x 4,13 x 1,49 Zoll)
  • Kompatibel mit Windows 10 oder 8.1, Neuformatierung für MAC OS

Schreibe einen Kommentar