SSD Laptop – So kannst auch du schnell und sicher mobil arbeiten

Früher war besonders der Prozessor wichtig für die Leistung eines Laptops. Das hat sich geändert.

Heutzutage lassen sich viele ältere Laptops bereits mit einem kleinem Update zu schnellen Geräten machen.

Deswegen muss heutzutage keiner mehr mit langsamen Laptops arbeiten!

Warum aufrüsten?

Auf den ersten Blick wirkt das Nachrüsten einer SSD abschreckt. Es kosten einiges an Geld, Zeit und Nerven.

Dabei aber vergessen viele, dass wenn man nicht den Laptop aufrüstet, es vielleicht viel mehr Geld, Zeit und Nerven kosten wird.

Warum? Hier die Erklärung:

  • Denn es kostet immer Zeit, wenn der Akku des Laptops schlapp macht. Eine SSD verbraucht deutlich weniger Strom als eine HDD, was der Akkulaufzeit zu gute kommt.
  • Denn es kostet noch mehr Nerven und Zeit, wenn der Laptop langsam ist. Durch eine SSD wird ein lahmer Rechner wieder blitzschnell.
  • Denn es kostet noch mehr Geld, Nerven und Zeit, wenn die Festplatte des Laptops kaputt geht. Eine SSD ist deutlich widerstandsfähiger gegen Stürze. Sollte also der Laptop mal herunterfallen, dann geht nicht gleich die Festplatte kaputt und man verliert man nicht gleich alle Daten.

Kann mein Laptop ein SSD Laptop werden?

Damit du deinen Laptop auch mit einer SSD aufrüsten kannst, musst du wissen, ob du dein Laptop überhaupt aufrüsten kannst?

Wer nicht weiß, ob er seine Festplatte herausnehmen kann, der kann schauen, ob an der Unterseite des Laptops eine Klappe ist. Wenn ja, dann ist die Chance hoch, dass man die Festplatte entfernen kann. Um das zu Überprüfen, einfach aufmachen und kucken, was dahinter ist. Natürlich nur, wenn das Gerät ausgeschaltet ist 🙂 Oft findest auch die Info in der Bedienungsanleitung oder auf der Herstellerwebseite. Ansonsten gibt hier noch ein Video, was dir vielleicht helfen kann.

 

Jetzt aber mal zur Sache. Ich erkläre dir, wie du in 3 Schritten dein Laptop deutlich schneller machst!

1.Schritt: Den Anschluss finden

Bevor du ein SSD kaufen kannst, muss du schauen, welchen Anschluss du brauchst. Grundsätzlich gibt es drei mögliche Anschlüsse, SATA, mSATA, M.2.

Oben eine mSATA SSD. Unten eine M.2 SSD.
    1. Wenn du ein Steckplatz hast, wo größere Festplatten reinpassen oder vorher eine HDD war, dann ist es sehr wahrscheinlich SATA. Hier muss nur geprüft werden, ob SATA auch SATA 3.0 ist, ansonsten wird die SSD ausgebremst.

 

    1. Wenn der Anschluss klein ist und zwei Einkerbungen hat, dann ist es mSATA. Oft sieht man mSATA bei älteren Laptops.

 

  1. Wenn der Anschluss klein ist und drei Einkerbungen hat, dann ist es dagegen M.2. Das ist ein sehr moderner Anschluss und oft nur bei neueren Geräten vertreten.

Nun solltest du dein Anschluss wissen, wenn du dir nicht sicher bist, dann schaue doch auf den Herstellerseiten von dein Laptop nach oder frage jemanden, der das vielleicht weiß.

 

2.Schritt: Die SSD kaufen mit genügend Speicher

Bevor man sich jetzt eine SSD kauft, würde ich kurz schauen, wie viel Speicher ich überhaupt brauche. Wenn du bereits du den Laptop länger nutzt, dann schaue einfach, wie viel Speicher dieser Laptop hat.

Wenn der Speicher fast voll ist, kann man schauen, ob man nicht diesmal auf eine größere Speichervariante für den SSD Laptop zugreifen solltest. Wenn mehr als die Hälfte frei ist, kann man auch vielleicht auf weniger Speicher diesmal setzen.

Wenn du ganz frisch erst den Laptop hast, dann würde ich nach folgenden Kriterien entscheiden:

bis 256 GB Speicher, wenn ich fast nur den Browser benutze oder eine 2te Festplatte im Laptop habe.

bis 500 GB Speicher, wenn ich ab und zu mal Dateien erstelle und Bilder auf den Laptop abspeichere.

bis 1 TB Speicher, wenn meine gesamte Bilderbibliothek auf den zukünftigen SSD Laptop sein soll.

Jetzt geht es aber darum, eine passende SSD zu kaufen. Dafür habe ich für jeden Anschluss eine passende SSD ausgesucht. Hier meine drei Empfehlungen:

Gute und günstige SATA SSD: Samsung 860 Evo

Samsung MZ-76E500B/EU 860 EVO interne SSD 500GB (6,4 cm (2,5 Zoll), SATA III) schwarz
Kundenbewertungen
Samsung MZ-76E500B/EU 860 EVO interne SSD 500GB (6,4 cm (2,5 Zoll), SATA III) schwarz*
von Samsung
  • Lesegeschwindigkeit bis zu 550MB/s, Schreibgeschwindigkeit bis zu 520MB/s
  • Sehr hohe Zuverlässigkeit dank Samsung V-NAND 3-bit MLC Speicher mit bis zu 300TB TBW Haltbarkeit
  • Fortschrittliche Hardware-Datenverschlüsselung nach den aktuellen Standards: optional können dank SED (Self Encrypting Drive) Technology Ihre Daten mit AES 256bit Verschlüsselung geschützt werden.
  • Herstellergarantie: 5 Jahre bei Verkauf und Versand durch Amazon.de. Bei Verkauf und Versand durch einen Drittanbieter gelten die Angaben des jeweiligen Verkäufers
  • Samsung Data Migration und Magician Software: die data Migration Software macht Ihnen den Umzug vom alten Massenspeicher auf Ihr neues SSD so einfach wie möglich.
Unverb. Preisempf.: € 189,99 Du sparst: € 107,09 (56%) Prime Preis: € 82,90 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Die Samungs 860 Evo gibt es in Varianten von 250 GB bis zu 4 TB. Damit sollte für jeden genug Speicher da sein. Sie ist schnell genug für Office und Co.. Ist dabei aber nicht besonders teuer.

Große SSD in kleiner mSATA SSD: Samsung 860 Evo mSATA

Samsung MZ-M6E500BW 860 Evo Interne SSD - 500GB
Kundenbewertungen
Samsung MZ-M6E500BW 860 Evo Interne SSD - 500GB*
von Samsung
  • Lesegeschwindigkeit bis zu 550MB/s, Schreibgeschwindigkeit bis zu 520MB/s
  • Sehr hohe Zuverlässigkeit dank Samsung V-NAND 3-bit MLC Speicher mit bis zu 300TB TBW Haltbarkeit
  • Fortschrittliche Hardware-Datenverschlüsselung nach den aktuellen Standards: optional können dank SED (Self Encrypting Drive) Technology Ihre Daten mit AES 256bit Verschlüsselung geschützt werden.
Unverb. Preisempf.: € 189,99 Du sparst: € 100,00 (53%) Prime Preis: € 89,99 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Samsung 860 Evo mSATA ist praktisch identisch mit den gleichnamigen SATA Bruder. Damit bekommt man die selbe Power nur in kleiner. Wenn auch der Speicher “nur” von 250 GB bis zu 1 TB reicht.

Moderne M.2 SSD für erstaunlich wenig: WD Blue 3D Nano

WD Blue 3D NAND 500 GB SATA SSD, Interne M.2 2280 Festplatte bis zu 560 MB/s Lese- und 530 MB/s seq. Schreibgeschwindigkeit
Kundenbewertungen
WD Blue 3D NAND 500 GB SATA SSD, Interne M.2 2280 Festplatte bis zu 560 MB/s Lese- und 530 MB/s seq. Schreibgeschwindigkeit*
von WD
  • WD BLUE 3D NAND SATA-SSD sind in Kapazitäten bis zu 2TB erhältlich. Sie zeichnen sich durch Ihre erhöhte Zuverlässigkeit aus: Branchenführende MTTF (Mean Time to Failure) von 1,75 Mio. Stunden und bis zu 500 geschriebene Terabyte (TBW)
  • Die SSDs sind stoßsicher und ihre Kompatibilität wurde mit einer Vielzahl von Computern getestet WD BLUE 3D NAND SATA-SSD sind WD F.I.T. Lab zertifiziert.
  • Eine um bis zu 25 % niedrigere aktive Leistungsaufnahme gegenüber früheren WD Blue SSD-Generationen lässt Ihren Computer stromsparender arbeiten.
  • Geschwindigkeiten von bis zu 560 MB/s für sequenzielle Lesevorgänge und bis zu 530 MB/s für sequenzielle Schreibvorgänge sorgen für schnellen und reibungslosen Zugriff auf Ihre Daten.
  • Lieferumfang: WD BLUE 3D NAND SATA-SSD 500GB, M.2, kostenlos herunterladbare Software zur Überwachung des Festplattenstatus, zum Klonen von Laufwerken und zum Sichern Ihrer Daten.
Prime Preis: € 85,90 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

WD Blue, eigentlich bekannt für HDDs, kann auch SSDs bauen, wie man hier merkt. Denn die Blue 3D ist erstaunlich schnell und kostet deutlich weniger als M.2 Alternativen von Samsung. Zudem gibt es sie von 120GB bis zu 2 TB.

 

3.Schritt: Vorbereiten und Einbauen

Damit du auch alle deine Daten von deiner HDD mitnehmen kannst, musst du diese vorher übertragen. Wie das geht, erkläre ich jetzt.

 

1. Ist genug Platz da?

Wenn du dir eine ausreichen große Festplatte gekauft hast, dann brauchst du jetzt nichts tun. Wenn aber die neue SSD weniger Speicher hat als die alte HDD, dann solltest du jetzt noch kurz den Speicherverbrauch kontrollieren. Wenn deine HDD mehr Speicher belegt hat, als deine SSD Speicher hat, dann musst du ein paar Daten löschen.

Ich empfehle dir dafür erstmal die Mülltonne zu leeren.

Wenn das nicht reicht, dann installieren das Programm “CCleaner“, damit kannst du überflüssige Dateien von deinem System löschen.

Wenn sogar das nicht gereicht hat, dann solltest du schauen, auf welche Bilder, Videos und Co. du verzichten kannst. Diese solltest du dann entweder löschen oder auf eine andere Festplatte übertragen.

 

2. Das Klonen.

Um Daten von der HHD zu der SSD zu übertragen, musst du erstmal die SSD mit den Laptop verbinden. Wer einen SATA SSD gekauft hat, der kann vielleicht diese nicht anschließen, da der Port von der HDD belegt wird.

Hierfür empfehle ich diesen Adapter:

Sabrent USB 3.0 zu SSD/2,5-Zoll-SATA-Festplatten Adapter [Optimiert für SSD, Unterstützt UASP SATA III] (EC-SSHD)
Kundenbewertungen
Sabrent USB 3.0 zu SSD/2,5-Zoll-SATA-Festplatten Adapter [Optimiert für SSD, Unterstützt UASP SATA III] (EC-SSHD)*
von Sabrent
  • Schließen Sie eine 2,5 Zoll SATA-Festplatte mit Hilfe eines tragbaren Kabels mit UASP Unterstüzung an den Computer an.
  • 70% schneller als traditionelle USB 3.0, mit UASP Übertragungsprotokoll; Das UASP Übertragunsprotokoll beschränkt sich auf die, Lese- und Schreibgeschwindigkeit der SSD Festplatte beschleunigen.
  • Hot-Swap-fähig, Werkzeuglose Festplatten-Installation, Plug and Play, keine Treiber erforderlich.
  • LED zeigt den Energie- und Aktivitätsstatus.
Unverb. Preisempf.: € 19,99 Du sparst: € 11,00 (55%) Prime Preis: € 8,99 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

 

Jetzt können wir mit dem eigentlichen Kopieren bzw. Klonen beginnen. Dafür brauchst du das Programm “EaseUS Todo Backup Free“.

Wenn du das installiert und gestartet hast, dann klick oben rechts auf “Klonen”. Anschließt wähl deine HDD aus und passt die Aufteilung mit den Button “Bearbeiten” an. Stell die Aufteilung so ein, dass möglichst die ganze SSD genutzt wird.

Jetzt musst du nur noch den Kopiervorgang abwarten. Danach ist die Festplatte bereit zum Einbauen!

 

3. Einbauen

Jetzt muss du nur noch deine SSD einbauen. Wenn du nicht weiß, wie das geht, kannst du vielleicht einen Bekannten fragen, ob er dir helfen kann. Alternative kannst du auch auf  der Herstellerseite oder in die Bedienungsanleitung nachschauen. Oft findet man dort gute Anleitungen.

Ansonsten kann ich nur noch dieses Video empfehlen, wo das Einbauen sehr gut erklärt wird.

Wenn nach dem Einbauen der SSD Laptop nicht startet, nicht in Panik geraten. Das BIOS ist wahrscheinlich nicht richtig eingestellt. Klicke, um in das BIOS zu gelangen, beim Booten auf die “F2” Taste. Je nach Hersteller kann das aber auch eine andere Taste sein. Diese steht dann entweder beim Booten auf den Bildschirm oder du kannst es alternativ online oder in der Anleitung nachschlagen.

Anschließen musst du in die Bootreihenfolge ändern. Wähle dort die SSD als erstes Boot Device aus.

Wenn das erledigt hast, hast du es geschafft. Du hast nun ein deutlich schnelleren SSD Laptop. Herzlichen Glückwunsch!

 

Fazit:

Jeder sich über seinen langsamen Laptop ärgert, der ärgert sich überflüssig. Es ist einfach machen und die Kosten für einen SSD Laptop lohnen sich. Beim ersten Mal dauert es vielleicht ein wenig länger, aber dafür spart man die Zeit beim nächsten Laptopstart 🙂

Wenn du irgendwelche Fragen hast, dann scroll etwas weiter runter und schreib sie in die Kommentare. Ich werde versuchen, möglichst schnell darauf zu antworten. Ansonsten würde ich mich auch über Feedback freuen und Vielen Dank für das Lesen 🙂

Schreibe einen Kommentar